Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
bernhard
Play fullscreen

Stimmenkauf in Italien: Komödie von 1963

Seit Berlusconis knappem Sieg im Parlament ist eine Szene aus «Gli Onorevoli» ein Renner auf Youtube. Der Film erinnert das Land an eine unbequeme Wahrheit.

Folgendes Gespräch spielt sich zwischen drei italienischen Politikern ab:

A: Im Parlament können drei Stimmen genügen, um eine Regierung zu retten. Wir werden nun das «Do ut des» anwenden.

B: Nein, wirklich? Wer hätte das gedacht. Das «Do …»?

A: Das «Do ut des».

B: Also, dieses «Do …», wo kann man das finden?

C: Ich gebe dir drei Stimmen, und du gibst mir drei Aufträge.

B: Entschuldigt meine Unkenntnis in dieser Art von Politik. Soviel ich weiss, sollte der Abgeordnete die Interessen seiner Wähler vertreten, die ihm das Vertrauen ausgesprochen und die Stimme gegeben haben.

A: Das ist eine Auffassung aus einer anderen Zeit.

B: Passé? Überwunden?

A und C nicken zustimmend.

B: Ich gehe also an die Wahlveranstaltung und verspreche, was das Zeug hält.

C: Versprechen Sie Kanalisationen, Strassen, Brücken. Und wir schnappen uns die Aufträge.

B: Und diese Ignoranten und Dummköpfe geben mir ihre Stimmen.

A: Genau, genau.

via tagesanzeiger.ch

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl